Kundengruppe: Gast | B2B! Preise werden nach Freischaltung angezeigt
Deutsch English
Willkommen zurück!
Währungen

Drolly Bear Modell 2019 24 cm Teddybär von Hermann-Coburg

Drolly Bear Modell 2019 24 cm Teddybär von Hermann-Coburg
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 2-4 Tage
Art.Nr.: 10200-5
GTIN/EAN: 4000781102005
HAN: 10200-5
Endverbraucher Sie finden den Artikel hier: Teddy-Fabrik.de.
Dieses Portal richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden und HERMANN-Coburg Händler.


HERMANN-Spielwaren GmbH

  • Details
  • Mehr Bilder

Produktbeschreibung

Drolly Bear Modell 2019 24 cm


Artikelnummer: 10200-5
Merkmale:
   wertvoller Mohairplüsch
   klassische Holzwollfüllung, von Hand gestopft
   original Drolly Kopf aus dem Jahr 1956
   

5-fach gegliedert, Arme, Beine und Kopf sind drehbar, durch
klassische Hart-Pappscheibengelenke
mit dreieckiger HERMANN Halsmarke im Hinterkopf
mit grünem HERMANN Anhängetikett
mit Echtheitszertifikat

Jeder Bär hat eine eigene, einmalige Nummer innerhalb der Limitierung.
Diese Nummer steht auf dem Zertifikat.

Größe: 24 cm
Höhe der Limitierung in Stück: 500


Am 12. Dezember 2018, wäre unsere Großmutter, Hilde Hermann, 120Jahre alt geworden. Seit Gründung unserer Firma bis in die 1970er Jahrehinein, prägte unsere Großmutter mit ihren Ideen und ihrem Geschickfür Design die Gestaltung unserer Modelle. Es hat deshalb schon Tradition,am 12. Dezember immer einen ganz besonderen Bären in unserem Adventskalendervorzustellen, den wir unserer Großmutter widmen.

Als ich noch über ein außergewöhnliches Modell nachdachte,fiel mein Blick auf meinen alten Sekretär, auf dem seit nunmehr 10 Jahrenstolz die Nr. 2 unseres Dolly-Bären stand, den wir 2008 zu unserem88-jährigen Firmenjubiläum in einer Limitierung von 88 Stückherausbrachten. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuschte, hatten wirdamals noch einige dieser alten Drolly-Köpfe mehr in unserem Archivaufgefunden. Sofort begab ich mich auf die Suche und tatsächlich fandich den Karton, in dem nochmals weitere 50 Köpfe lagerten. Damit wardie Entscheidung für eine endgültige und unwiederbringlicheWiederauflage unseres Dolly-Bären von 2008 gefallen. Die Gestaltungeines Teddys unter Einbeziehung dieser über 60 Jahre altenDrolly-Köpfe war genau das, was ich suchte, um dem 120. Geburtstag unsererGroßmutter zu gedenken, denn schließlich war es unsereGroßmutter, die seinerzeit unseren Drolly-Bär im Jahr 1956 insLeben gerufen hatte. Darüber hinaus sind alle noch vorhandenenDrolly-Köpfe trotz ihres hohen Alters in einem so exzellenten Zustand,dass sie einfach zu wertvoll sind, um sie nur so herumliegen zu lassen. Undsofort kam mir alles wieder in Erinnerung, als ich vor 10 Jahren diese altenDrolly-Köpfe auf dem Dachboden unserer Firma fand:

Viele die mich kennen, wissen, dass es zu meiner Leidenschaft gehört,bei uns im Archiv auf dem Firmendachboden zu stöbern. So manchen verborgenenSchatz habe ich dort schon entdeckt. Was ich damals, vor 10 Jahren, aberfand, übertraf alle meine Erwartungen. Ganz hinten in einer der dunklerenEcken, da wo man schon gar nicht mehr aufrecht stehen kann, stand ein alterKarton, dem man schon von außen ansah, dass der Zahn der Zeit an ihmgenagt hatte. Irgendwann war er dort abgestellt worden und dann in Vergessenheitgeraten. Als ich ihn damals öffnete, traute ich meinen Augen nicht.Sorgfältig verpackt lagen da eine Vielzahl unserer alten Drolly-BärKöpfe, die ich bis zu diesem Zeitpunkt nur von Abbildungen aus unseremalten Katalog von 1956 her kannte. Noch nie hatte ich bis dato einen solchenDrolly-Kopf in meinen Händen gehalten und jetzt lagen sie einfach soda, diese Meisterwerke, die vor über einem halben Jahrhundert ausHartgummi-Masse hergestellt und mit den feinsten Pinselstrichen handbemaltworden waren. Jeder Einzelne war in einer so unglaublichen Feinarbeit undQualität gefertigt, wie diese heute überhaupt nicht mehr zu bezahlenwäre. Aufgeregt kletterte ich die alte Hühnerleiter, die zu unseremFirmenarchiv führte, wieder hinunter und beschloss damals, im Jahr 2008,für unser 88-jähriges Firmenjubiläum aus diesen altenDrolly-Köpfen eine außergewöhnliche Jubiläumseditionzu erschaffen - kein Replika im eigentlichen Sinn, sondern einenDrolly-Bären, in den neue Gestaltungsideen mit einfließen sollten- etwas, das an unsere ersten Jahre in Coburg erinnert ohne regungslos inder Vergangenheit zu erstarren - etwas Neues, aber tief verwurzelt im fruchtbarenBoden eines alten Traditionsunternehmens. So entstand unser Drolly-Bärvon 2008, mit dessen einmaliger und unwiederbringlicher Wiederauflage von50 Stück wir heute, 10 Jahre später, den 120. Geburtstag unsererGroßmutter gedenken wollen.

Made in Germany - Hergestellt in Deutschland


Achtung!
Hochwertiger Sammlerartikel. Dieses Produkt ist kein Spielzeug imSinne der Spielzeug-Richtlinie (2009/48/EG Anhang I, 2 c + d). Dieser Artikelist ausschließlich für erwachsene Sammler im Alter von mindestens14 Jahre bestimmt.





Teddybären mit klassischer Holzwollfüllung Mit Holzwolle gestopfte Miniaturbären gehören zum Raritätenschatzder Bärenwelt und sind heute auf dem Sammlermarkt kaum zu finden.

Seit fast 100 Jahren pflegen wir die Tradition des Stopfens unsererTeddyären mit Holzwolle und haben uns diese alte Handwerkskunst auchfür die Herstellung unserer Miniaturbären erhalten. Dies verleihtunseren Miniaturbären ihren außergewöhnlichen Wert und machtsie zu unvergleichbaren und einzigartigen Geschöpfen.



Teddybären aus Mohair
feinste Naturmaterialien für echteBärenträume

Mohair wird von einer der wertvollsten Ziegenrasse- der Angora-Ziege - durch Scheren des sehr lang gewachsenen Haarfelles gewonnen.Kein Tier muss für die Gewinnung seines edlen Haares sterben. Angora-Ziegensind sehr temperaturempfindliche Tiere, die bestimmte klimatischeVerhältnisse zu Ihrer Aufzucht erfordern, und zwar nicht zu warme Sommer- die sonst ein Austrocknen der Weideflächen verursachen würden- und keine kalten Winterzeiten - die eine Dezimierung der Herden zur Folgehätten. Diese idealen Verhältnisse werden nur in 3 Zonen der Erdenormalerweise angetroffen. Diese Ursprungsländer sind Südafrika,die Türkei und Texas.

Der Begriff "Mohair" kommt von dem arabischen Wort "Muhayyar", wasübersetzt soviel wie "Stoff aus Ziegenhaar" bedeutet.

Das Fell der Angora-Ziege ist weiß, gelockt und glänzendund birgt in Florgeweben verarbeitet ein besonders strapazierfähigesStandvermögen. Dieses, sein seidiger Griff und sein Glanz machen dasMohair zu einer der hochwertigsten Fasern die unsere Natur bietet.



Angaben zum Hersteller des Artikels:

Hermann-Spielwaren wurde 1920 in Neufang bei Sonneberg von Max Hermann gegründet . Nach dem zweiten Weltkrieg verlegt der Gründer den Sitz des Unternehmens nach Coburg-Cortendorf. Hier ist es noch heute beheimatet.

Das Unternehmen ist einer der ältesten und traditionsreichsten Teddybärenhersteller der Welt. Made in Germany, Fertigung durch hochqualifizierte Fachkräfte liebevoll von Hand, Verwendung nur edelster Materialien und eine umfangreiche, kreative Kollektion zählen zu den Markenzeichen des Coburger Traditionsunternehmens. Gerade die Einzel- und Kleinstserienfertigung ermöglicht Teddybären und Plüschtiere mit einzigartiger Ausstrahlungskraft zu herzustellen. Jeder Teddybär ist für sich ein kleines Meisterwerk und Einzelstück, denn auch in einer Serienfertigung erhält jeder Teddy seinen eigenen Gesichtsausdruck, der seinen ganz persönlichen Charakter prägt.

Wohl auch deshalb wurden die Teddybären aus der Cortendorfer Manufaktur mit internationalen Designauszeichnungen überhäuft, wie der TOBY Award (Oscar der Teddybären), Golden Teddy Award oder dem TED worldwide Award. 

Fachzeitschriften wie „Teddybär und seine Freunde“, „BärReport“, „Teddy & Co“ oder „Teddy Kreativ“ berichten regelmäßig über die neusten Kreationen aus Coburg. Doch nicht nur die Fachpresse ist regelmäßig zu Gast. Das Unternehmen ist bekannt aus einer Vielzahl von TV Berichterstattungen und Nennungen in Zeitschriften wie „Der Spiegel“, „Tina“, Süddeutsche Zeitung“, „The Times“ etc. Alle renommierten Fachbücher widmen den HERMANN-Coburg Teddybären eigene Kapitel, z.B. „The Teddy Bear Encyclopedia“.

Das Unternehmen ist auch heute noch in Familienhand und wird von den Gründerenkeln geleitet.

Übersicht   |   Artikel 6 von 26 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »